Kategorien &
Plattformen

RefugiumTage - neues Konzept

RefugiumTage - neues Konzept
RefugiumTage - neues Konzept

„Kommt und ruht ein wenig aus“

RefugiumTage

Sie wünschen sich für Ihr Team:

  • Zeit mit- und füreinander
  • Zeit zur persönlichen Reflexion
  • Zeit zur Ressourcenstärkung
  • Zeit, über den christlichen Glauben nachzudenken und sich auszutauschen

Das Team des Refugiums lädt ein zu Halb- oder Ganztagesanageboten.

Nachfolgend finden Sie Beispiele für die Gestaltung eines solchen Tages.

Pilgertag

© Pixabay

In der Natur fühlen wir uns Gott und seinem
Schöpfungsgedanken nahe.
Hierhin ziehen wir uns gerne zurück. Unsere Region
bietet z. B. mit dem Elisabethpfad und der
Bonifatiusroute gute Möglichkeiten, gemeinsam
spirituell unterwegs zu sein.
Im Regionalpark Rhein-Main begegnen wir einer vom
Menschen berührten, genutzten, gestalteten,
veränderten, verletzten Landschaft? Sind auch oder gerade hier Spuren Gottes zu entdecken? Die Pilgertage lassen sich natürlich auch an anderen Orten in Ihrer Nähe
durchführen. Haben Sie eine Idee? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir planen gemeinsam Ihren Pilgertag.

Labyrinthtag

© Exerzitienhaus

Das Labyrinth ist ein uraltes Symbol. Kein Irrgarten,
sondern ein verschlungener, aber steter Weg zu einem
Ziel in der Mitte. Auch christlich wird es als Weg zur
Mitte gedeutet: Wer sich selbst, den Sinn des Lebens
und Gott erfahren möchte, der muss diesen Weg
beschreiten. Zugleich ist er mit seinen Wendungen,
mit Nähe und Ferne von der Mitte ein Spiegel des
Lebens.
Das schöne Labyrinth im Garten des Exerzitienhauses in Hofheim gibt Impulse für Leib und Seele. Im Gehen und Betrachten regt es dazu an, auf den eigenen Lebens- und vielleicht auch Glaubensweg zu schauen und neue Sichtweisen zu entdecken.

Zeitrahmen: halb- oder ganztägig und nur in der
»guten Jahreszeit« möglich

Gartentag

© Pixabay

»Gott, der Herr, nahm also den Menschen und
setzte ihn in den Garten von Eden, damit er ihn
bebaue und hüte.« (aus dem Buch Genesis 2,15)
Wohl dem und der, die in diesen Zeiten einen Garten
haben oder zumindest einen Park oder eine
Grünanlage in der Nähe …
Der Garten ist ein Abbild des Paradieses und deshalb
auch ein Sehnsuchtsort. Unzählige Geschichten und
Bilder – auch in der Bibel – haben ihn zum Thema.
Wir laden ein, einen oder mehrere Gärten oder Parks zu entdecken – im Rhein-Main-Gebiet oder auch in Ihrer Umgebung. Natürlich lädt auch der wunderschöne Garten des Exerzitienhauses ein, zum Entdecken, Staunen, still werden, miteinander reden, beten …

Zeitrahmen: halb- oder ganztägig und nur in der
»guten Jahreszeit« möglich

Die Bibel spielend erleben

© Pixabay

Man kann die Bibel lesen, klar. Aber: man kann die
Bibel auch erleben. In einem Spiel mit Spaß und
Herausforderung, zugleich aber Anstößen zum Nachund
Weiterdenken. Angelehnt an die beliebte
Spielform der sogenannten »Escape Rooms« gilt es,
sich als Team gemeinsam auf den Weg mit einer
biblischen Geschichte zu machen: ein Raum – ein
Team – eine Aufgabe – eine Stunde.
Eingebettet ist das Spiel in den wohltuenden Rahmen eines RefugiumTages für Leib und Seele bei uns im Exerzitienhaus in Hofheim oder ggf. an einem anderen geeigneten Ort.

Zeitrahmen: halb- oder ganztägig und ganzjährig möglich

Waldtag

© Pixabay

»Ich glaub, ich steh im …« – Einladung in den Wald
Wald hat Konjunktur – aber noch gibt es Platz im Hofheimer Wald. Der Duft des nördlichsten Pinienwaldes Deutschlands und die überragende Aussicht vom Meisterturm , sowie die historische Bergkapelle wollen entdeckt und genossen werden. Hier gibt es Räume für äußere und innere Entdeckungen oder einfach mal zum Atemholen und zur Ruhe kommen. Zugleich sind die Schäden an den Bäumen und die Verletzlichkeit der Natur unübersehbar; er ist Inbegriff von Lebensraum, von geschenkter wie gefährdeter Natur; lassen Sie sich herausfordern. Die Gestaltung des Tages erfolgt nach einem gemeinsamen Gespräch, entsprechend Ihrem Bedarf. Das könnte z. B. eine Erkundung mit einzelnen Sinnen (nur mal riechen oder fühlen) sein, eine metaphorische Symbolerschließung (»wenn dieser Baum sprechen könnte, was würde er mir sagen …?), Nacherleben, wie Hänsel und Gretel im Wald empfanden, als sie sich verirrt hatten, oder was es mit dem biblischen Baum der Erkenntnis auf sich haben könnte.

Zeitrahmen: halb- oder ganztägig und ganzjährig möglich

Wer bist Du, Gott?

© Refugium

Gott lässt sich nur schwer beschreiben. Jede*r erlebt
ihn auf eine persönliche Weise. Denn Gott ist kein
»Etwas«, sondern ein »Jemand«: einer, der mit uns
in Kontakt treten möchte – und wir können mit ihm
in Kontakt treten. Wer bist du, Gott? Wer bist du für
mich? Wie würde ich dich gern erleben?
Diesen Fragen lässt sich gut bei uns im Exerzitienhaus
in Hofheim oder an einem anderen Ort nachgehen.
In einer angenehmen Mischung aus Austausch, persönlicher Zeit, Impulsen, Entspannung und – je nach Gruppe – auch kreativen Elementen kommen Leib und Seele zur Ruhe. Da ist Raum für Begegnung, Neugier und Entdeckungen.

Zeitrahmen: halb- oder ganztägig und ganzjährig möglich

Wohin möchte ich?

© Pixabay

Was sind meine (Lebens)Themen? Wohin möchte
ich, was sind meine Ziele? Und welche Möglichkeiten
stecken in mir, um ihnen näherzukommen? Diesen
sehr persönlichen Fragen gehen wir an einem
RefugiumTag nach. Das Zürcher Ressourcen Modell
hilft dabei, auf kreative Weise den je eigenen Themen
und Ressourcen auf die Spur zu kommen. Zwar als
Gruppe und mit gegenseitiger Anregung und
Inspiration, aber immer mit dem nötigen
Schutzraum, so dass Persönliches ganz privat bleiben darf und nicht geteilt werden muss. Eingebettet ist der Tag in eine Atmosphäre der Ruhe und Gelassenheit im Exerzitienhaus Hofheim oder ggf. an einem anderen Ort.

Zeitrahmen: ganztägig und ganzjährig möglich

Kontakt für Anfragen rund um die RefugiumTage:

Astrid Alt
Jahrgang 1958, Gemeindereferentin
Kreuzweg 2365719Hofheim
Tel.:06192 200 75 13
 0171 9330438
Fax.:06192 200 75 20

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz